„Nico“: Plötzlich eine Andere