© René Fietzek
© René Fietzek
© René Fietzek

Clippings (Selection)

Paula Kalenberg

PR Agent Paula Birnbaum

Schon als Jugendliche gehörte Sie zu den jungen Hoffnungen der deutschen TV und Kinolandschaft, in den letzten zehn Jahren hat sich Paula Kalenberg durch zahlreiche Kinofilme und Auszeichnungen zu den etablierten Gesichtern in der Branche gespielt. Bereits bis Mitte Zwanzig arbeitete Kalenberg mit RegisseurInnen wie Osker Röhler, Julia von Heinz, Leander Haussmann, Marco Kreuzpaintner oder Magarethe von Trotta und brilliert in ihrer Wandelbarkeit: mit abrasierten Haaren als Rebellin in dem Kinofilm DIE WOLKE unter der Regie von Gregor Schnitzler oder mit langer blonden Mähne in Haußmanns KABALE und LIEBE an der Seite von August Diehl als Luise, mit pechschwarzen Haaren und geheimnisvoll als Korka in Kreuzpaintners KRABAT – Paula beeindruckt durch ihre Vielseitigkeit und überzeugt als Borderlinerin, Kommissarin, Öko-Aktivistin, Prinzessin, in historischen Spielfilmen, klassischen Krimis, klassischen Kommödien und Art House Produktionen. Ausgezeichnet mit dem ASKANIA AWARD, der GOLDENEN KAMERA (Lilli-Palmer-&-Curd-Jürgens-Gedächtniskamera) sowie dem NEW FACES AWARD.

Schon als Jugendliche gehörte Sie zu den jungen Hoffnungen der deutschen TV und Kinolandschaft, in den letzten zehn Jahren hat sich Paula Kalenberg durch zahlreiche Kinofilme und Auszeichnungen zu den etablierten Gesichtern in der Branche gespielt. Bereits bis Mitte Zwanzig arbeitete Kalenberg mit RegisseurInnen wie Osker Röhler, Julia von Heinz, Leander Haussmann, Marco Kreuzpaintner oder Magarethe von Trotta und brilliert in ihrer Wandelbarkeit: mit abrasierten Haaren als Rebellin in dem Kinofilm DIE WOLKE unter der Regie von Gregor Schnitzler oder mit langer blonden Mähne in Haußmanns KABALE und LIEBE an der Seite von August Diehl als Luise, mit pechschwarzen Haaren und geheimnisvoll als Korka in Kreuzpaintners KRABAT – Paula beeindruckt durch ihre Vielseitigkeit und überzeugt als Borderlinerin, Kommissarin, Öko-Aktivistin, Prinzessin, in historischen Spielfilmen, klassischen Krimis, klassischen Kommödien und Art House Produktionen. Ausgezeichnet mit dem ASKANIA AWARD, der GOLDENEN KAMERA (Lilli-Palmer-&-Curd-Jürgens-Gedächtniskamera) sowie dem NEW FACES AWARD.

Zuletzt war Kalenberg im Herbst 2021 in der Netflix Tragikomödie DU,SIE,ER & WIR zu sehen, in der sich zwei befreundete Paare auf einen vierwöchigen Partnertausch einlassen. Der 90-Minüter erzählt den Höhepunkt dieses Experiment, in dem in einem Ferienhaus beide (Tausch)Paare aufeinandertreffen: Kalenberg, säuft, schreit und lacht in dem Kammerspiel um die Wette mit ihrem Spielpartner Jonas Nay und trägt dieses Kammerspiel mit Facettenreichtum. Zuvor zeigt sich Paula in der Dramedy THE MOPES an der Seite von Nora Tschirner. Die 6-teiligen Reihe aus der Feder von Ipek Zübert erzählt die Perspektive einer psychischen Erkrankung. In dem Kinofilm NAHSCHUSS ist Paula 2021 als DDR-Romeo Agentin zu erleben, die im Auftrag von Franz Walter (Lars Eidinger) einen BRD-Fußballer verführt, ungeplant von diesem schwanger ist und zur Abtreibung gezwungen wird.

Paula Kalenberg wird voraussichtlich im Herbst 2022 mit den Dreharbeiten für die Bestseller Verfilmung von DAS CAFE AM RANDE DER WELT unter der Regie von Till Schweiger beginnen.

Kalenberg lebt in Berlin und ist Schirmherrin des Mädchenhauses in Bielefeld.

in the press
    • 2017
    • Jupiter Award (nominiert)
    • 2011
    • Askania Award
    • 2009
    • Goldene Kamera Nachwuchs (Lilli-Palmer-&-Curd-Jürgens-Gedächtniskamera)
    • 2006
    • New Faces Award, beste Nachwuchsschauspielerin
Agency